ÖPNV-Modellprojekt MIRROR

Stellen Sie sich vor, wir entwickeln den Nahverkehr der Zukunft und Sie sind mit dabei. Mit MIRROR denkt der VVW den Nahverkehr neu.

Was haben günstige Ticketangebote wie das MieterTicket, Smart Stations und Mobilitätslotsen miteinander zu tun? Diese und viele weitere Punkte sind Maßnahmen, die im Rahmen des ÖPNV-Modellprojektes MIRROR umgesetzt werden und so den Nahverkehr in der Hansestadt und im Landkreis Rostock verbessern und attraktiver machen sollen.

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV), hat den Verkehrsverbund Warnow zusammen mit seinen Verkehrsunternehmen und weiteren Beteiligten, aus deutschlandweit über 160 Bewerbern, ausgewählt. Das BMDV sowie das Land Mecklenburg-Vorpommern unterstützen das Vorhaben mit Fördermittelbescheiden in Höhe von rund 32 Mio. Euro.

Gemeinsam für einen besseren Nahverkehr

Das Projekt MIRROR steht für einen neuen und gesamtheitlichen Ansatz zur Weiterentwicklung und Ausgestaltung des ÖPNV-Systems in der Region Rostock. Im Fokus stehen konkrete gemeinschaftliche, verkehrliche, infrastrukturelle und begleitende Maßnahmen, die die gesellschaftliche Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger nachhaltig und wirksam erhöhen. Zugleich wird der ÖPNV attraktiviert, neue Fahrgäste werden gewonnen und CO2-Einsparungen erzielt.

MIRROR steht für:

  • Mobilitätsangebote neu gedacht
  • Integriertes Vorgehen für eine stärkere gesellschaftliche Teilhabe
  • Regiopolregion ROstock im Fokus
  • Reflektion ist Teil des Projektes

MIRROR macht mobil

Alle Informationen zum Projekt und den einzelnen Maßnahmen erhalten Sie unter

mirror-macht-mobil.de


Gefördert durch