Seit 1961 auf der Langen Straße

Abschnitte

  1.  

    1881

    Inbetriebnahmen der Pferdebahn

    Nach der Konstituierung der Mecklenburgischen Straßen-Eisenbahn Actien Gesellschaft (MSEAG) nimmt im Oktober die schienengebundene Pferdebahn ihren Betrieb mit 3 Linien auf.

    Erste Pferdebahn in Rostock

  2.  

    1904

    Straßenbahn löst Pferde ab

    Die Pferde gehen in Pension und die elektrische Straßenbahn beherrscht ab Mai das Rostocker Straßenbild. Seitdem firmiert die MSEAG unter dem Namen „Rostocker Straßenbahn AG".

  3.  

    1926

    Neue Busanbindung

    Mit der Linie W Rostock-Warnemünde ist auch der Omnibus auf Rostocks Straßen unterwegs. In der Innenstadt nimmt die Buslinie 5 zwei Jahre später ihren Betrieb auf.

    Mit dem Omnibus nach Warnemünde

  4.  

    1930

    Neue Anbindung

    1930 bis 1936 - Der neu entstehende Stadtteil Reutershagen wird mit der Endhaltestelle Marienehe, ebenso wie der Neue Friedhof an das Straßenbahnnetz angebunden.

  5.  

    1945

    Inbetriebnahme

    Wiederaufnahme des Straßenbahnbetriebes auf zwei Linien.

  6.  

    1948

    Anbindung des Stadtteils Dierkow

    Ein lang ersehnter Wunsch der Einwohner Dierkows geht in Erfüllung. Die Straßenbahn bringt sie und drei Jahre später auch die Gehlsdorfer schnell in die Innenstadt.

    Eröffnung der Linie 4

  7.  

    1951

    Umgestaltung

    Ausgliederung des Unternehmens aus den „Kommunalwirtschafltichen Unternehmen" und Umbenennung in „VEB Nahverkehr Rostock". Zu dieser Zeit kommen auch die ersten Straßenbahnen und Busse aus DDR- und ungarischer Produktion zum Einsatz.

  8.  

    1956

    Zentraler Betriebshof

    Inbetriebnahme des Betriebshofes Hamburger Straße.

  9.  

    1961

    Neue Straßenbahnstrecke

    Im Rahmen der Umgestaltung des Neuen Marktes führt die Straßenbahnstrecke jetzt durch die Lange Straße.

    Straßenbahn in der Langen Straße

  10.  

    1962

    Anbindung weiterer Stadtteile

    Die Bewohner der in den 60er und 70er Jahren entstandenen Neubaugebiete brauchen nicht lange auf den Bus zu warten. Mit der Eröffnung zahlreicher Linien werden die Südstadt und die Stadtteile im Nordwesten an den öffentlichen Personennahverkehr angeschlossen. Neue, geräumigere und bequemere Fahrzeuge bestimmen immer mehr das Bild des Rostocker Nahverkehrs. Ab 1962 kommen fabrikneue Gelenkwagen aus Gotha zum Einsatz, 1969 fährt der erste Gelenkomnibus.

    Gotha-Gelenktriebwagen auf dem RSAG-Betriebshof

  11.  

    1974

    Umstellung auf Bus

    Umstellung der Straßenbahnlinie 4, die nach Gehlsdorf führte, auf Busbetrieb.

    Straßenbahnlinie 4

  12.  

    1976

    Einführung des Entwertersystems

    Ab 1976 verwendeter Entwerter

  13.  

    1987

    Anbindung des Nordostens

    1987 bis 1990 - Die Straßenbahn kehrt in den Nordosten zurück und erschließt durch Stichstrecken die neu entstandenen Stadtteile Dierkow und Toitenwinkel. Dadurch entstehen attraktive und schnelle Verbindungen in die Innenstadt.

  14.  

    1990

    Neuer Name

    Der kommunale Nahverkehrsbetrieb wird in die Privatwirtschaftlichkeit überführt und trägt wieder den Namen Rostocker Straßenbahn AG.

  15.  

    1991

    Moderne Niederflurtechnik

    Der überalterte Wagenpark wird schrittweise durch zukunftsorientierte Niederflurtechnik ersetzt. Seither bestimmen behindertengerechte Fahrzeuge bei Bus und Bahn das Stadtbild. Zusammen mit der Rekonstruktion der Gleise und der kundenfreundlichen Umgestaltung der Haltestellenanlagen präsentiert sich die RSAG als einer der modernsten Nahverkehrsbetriebe in Deutschland.

  16.  

    1993

    Rostocker Verkehrsgemeinschaft

    Gründung der Rostocker Verkehrsgemeinschaft.

  17.  

    1994

    Niederflurstraßenbahn

    Einsatz der ersten Niederflurstraßenbahn 6NGT im Linienbetrieb.

  18.  

    1995

    Eröffnung Kundenzentrum

    Um den Kunden eine umfassendere Beratung an Hauptschnittstellen des Öffentlichen Personennahverkehrs zu bieten, werden das Verkaufscenter am Hauptbahnhof und das Kundenzentrum in der Passage „Doberaner Hof" eröffnet.

  19. 27

    02 | 97

    VVW

    Gründung des Verkehrsverbundes Warnow (VVW) mit der RSAG als Gesellschafter.

     

    1997

    Start der Nachtbuslinien

    Einführung der neuen Nachtlinie „Fledermaus F1 und F2" und Einführung der Linie 38.

  20.  

    1998

    Straßenbahnnetzerweiterung Nordwest

    Der erste Spatenstich zur Straßenbahnnetzerweiterung in den Nordwesten der Stadt ist der Auftakt für umfangreiche Erweiterungen im Gleisnetz.

  21. 29

    10 | 99

    Neue Haltestelle

    Inbetriebnahme der Haltestelle „Neuer Markt" am 29. Oktober 1999.

  22. 13

    10 | 00

    Unterführung Hauptbahnhof

    Erster Rammschlag für die Unterführung des Hauptbahnhofs.

    24

    06 | 00

    Straßenbahnnetzerweiterung N1

    Inbetriebnahme des ersten Bauabschnittes N1 zur Straßenbahnnetzerweiterung in den Nordwesten der Hansestadt Rostock mit einem Stadtteilfest in Evershagen.

    Evershagen im Sommer 2000

    07

    04 | 00

    Straßenbahnnetzerweiterung N2

    Beginn der Bauarbeiten für die Straßenbahnnetzerweiterung N2 nach Lütten Klein.

    13

    03 | 00

    Mobilitätsberater

    Ersteinsatz von 30 Mobilitätsberatern in der Hansestadt Rostock.

  23. 19

    10 | 01

    Straßenbahnnetzerweiterung Südstadt

    Erster Spatenstich für die Straßenbahnnetzerweiterung in die Südstadt durch den Wirtschaftsminister Mecklenburg-Vorpommerns Otto Ebnet, den Oberbürgermeister Arno Pöker und die Vorstände der RSAG, Jochen Bruhn und Hajo Graf Vitzthum.

    07

    07 | 01

    Straßenbahnnetzerweiterung N2

    Inbetriebnahme des Abschnittes N2 in Lütten Klein mit einem Straßenfest. Oberbürgermeister Arno Pöker fuhr die erste Bahn über den neuen Teilabschnitt.

    Arno Pöker eröffnet den Abschnitt N2

    11

    05 | 01

    Direktmarketing Center

    Eröffnung des Direktmarketing Centers der RSAG zur verstärkten telefonischen Kundenbetreuung.

    17

    04 | 01

    Niederflurbeiwagen

    Lieferung des 1. Niederflurbeiwagens.

    31

    01 | 01

    Unterzeichnung

    Vereinbarungsunterzeichnung zur Sicherung des ÖPNV in Rostock.

    01

    01 | 01

    Busbetriebshof

    Inbetriebnahme des neuen Busbetriebshofes in Schmarl.

    Busbetriebshof in Schmarl

  24. 14

    08 | 02

    Verteilerebene Hauptbahnhof

    Durchbruch der Verteilerebene des Hauptbahnhofes Rostock.

    18

    04 | 02

    Verkehrstage

    18. bis 19.4.2002 - Erste Rostocker Verkehrstage.

     

    2002

    Verkehrserziehung

    Start der Verkehrserziehung im „rollenden Klassenzimmer“.

  25. 18

    11 | 03

    Straßenbahnstrecke Lichtenhagen

    Stadtteilfest zur Eröffnung der Straßenbahnstrecke nach Lichtenhagen.

    12

    04 | 03

    Straßenbahnneubaustrecke Südstadt

    Einweihung der Straßenbahnneubaustrecke in der Südstadt, verbunden mit einem Stadtlinienfest.

    11

    04 | 03

    Straßenbahntunnel Hauptbahnhof

    Eröffnung des Rostocker Hauptbahnhofes und des Straßenbahntunnels.

  26. 15

    05 | 04

    Tag der offenen Tür

    Tag der offenen Tür anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Elektrische in Rostock“.

  27. 14

    12 | 05

    Bügelfahrt

    Erste Bügelfahrt (Testfahrt zur Abnahme der Fahrleitung) auf dem neuen Streckenabschnitt Schröderplatz – Platz der Freundschaft.

    22

    04 | 05

    Streckenabschnitt Schröderplatz - Platz der Freundschaft

    Baubeginn für den Streckenabschnitt Schröderplatz - Platz der Freundschaft.

  28. 14

    10 | 06

    Umgestaltung Doberaner Platz

    Das neue Straßenbahnnetz für Rostock ist fertig. Der Doberaner Platz ist nach der Umgestaltung für alle Kunden wieder voll nutzbar.

    Der Doberaner Platz während der Umbauphase

    14

    08 | 06

    Inbetriebnahme des Streckenabschnitts Doberaner Platz - Platz der Freundschaft

    Die Straßenbahnen befahren planmäßig den neuen Streckenabschnitt zwischen Doberaner Platz und Platz der Freundschaft.

    09

    08 | 06

    Hanse Sail

    Voller Betrieb zur Hanse Sail. Die Straßenbahnen der RSAG fahren während der Sail durch die Innenstadt. Die neue Haltestelle am Stadthafen verkürzt den Weg zum Veranstaltungsort.

    18

    06 | 06

    Streckenabschnitt Doberaner Platz - Steintor

    Vollsperrung des Streckenabschnittes Doberaner Platz - Steintor für Straßenbahnen.

  29. 02

    06 | 07

    G8-Gipfel

    2. bis 8.6.2007 - Sonderfahrplan anlässlich des G8-Gipfels in Heiligendamm. Durch Demonstrationen gab es zeitweise starke Einschränkungen im Bus- und Straßenbahnverkehr.

    01

    01 | 07

    Neuer Vorstand - Wilfried Eisenberg

    Der gebürtige Rostocker Wilfried Eisenberg wird als Nachfolger von Hajo Graf Vitzthum, der zum 31.12.2006 in den Ruhestand ging, für 5 Jahre zum Vorstand bestellt.

  30. 01

    06 | 08

    Umweltfreundliche Busse

    Die ersten sieben Busse, die die EEV-Norm erreichen (besonders umweltfreundliches Fahrzeug), kommen zum Einsatz.

    06

    05 | 08

    20-jähriges Jubiläum

    20-jähriges Jubiläum der Straßenbahn im Rostocker Nordosten.

    31

    03 | 08

    Linie 27

    Linie 27 geht nach 6-monatigem Probebetrieb in den Liniendienst.

    20

    02 | 08

    Straßenbahn zum Anfassen

    Start der Veranstaltungsreihe „Straßenbahn zum Anfassen", bei der Interessierte einen kleinen Einblick ins Unternehmen gewinnen können.

  31.  

    2009

    VDV-Jahrestagung

    Juni 2009 - Die Jahrestagung des VDV findet in Rostock statt.

    Das RSAG-Team begrüßte die Teilnehmer der VDV-Jahrestagung

    31

    03 | 09

    Fahrleitungssystemumstellung

    Die Rostocker Straßenbahn AG beginnt mit den Vorbereitungen zur Fahrleitungssystemumstellung in der Langen Straße.

  32. 24

    06 | 10

    10-jähriges Jubiläum

    Einsteigen und durchfahren - seit 10 Jahren ist Evershagen am Straßenbahnnetz. Anlässlich dieses Jubiläums findet eine Pressefahrt nach Evershagen statt.

    19

    03 | 10

    Baubeginn in Warnemünde

    Erster Spatenstich als Startsignal zum Bau des neuen Verkehrsknotenpunktes in Warnemünde.

    Spatenstich in Warnemünde

  33. 30

    07 | 11

    Straßenbahnkorso

    50 Jahre Straßenbahn durch die Lange Straße: Straßenbahnkorso der Generationen durch die Innenstadt.

    04

    05 | 11

    Fördermittelbescheid Hybrid-Gelenkbusse

    Verkehrsminister Volker Schlotmann übergibt einen Fördermittelbescheid für die Anschaffung von 5 Hybrid-Gelenkbussen.

    Übergabe des Fördermittelbescheids

    02

    03 | 11

    Bauarbeiten Doberaner Straße

    Start der Bauarbeiten der EURAWASSER zwischen der Kreuzung Am Kabutzenhof und dem Werftdreieck. Drei Monate eingleisiger Verkehr in der Doberaner Straße. Zwei Kletterweichen führen vom und zum bestehenden Gleis auf das Bahngleis.

  34. 20

    04 | 12

    Fertigstellung Verkehrsknotenpunkt Warnemünde

    Verkehrsfreigabe der Umsteigeanlage am Nordkreuz und Inbetriebnahme der Haltestelle Warnemünde Werft.

    01

    01 | 12

    Neuer Vorstand - Michael Schroeder

    Michael Schroeder übernimmt die Position des Technischen Vorstandes der RSAG.

    Technischer Vorstand Michael Schroeder

  35. 16

    09 | 13

    Erste Pedelec-Verleihstation

    Erste RSAG-Pedelec-Verleihstation in Reutershagen geht für Testfahrer in Betrieb.

    Feierliche Eröffnung der ersten Pedelec-Station

    15

    09 | 13

    Park(ing) Day

    Park(ing) Day und autofreier Tag in der Langen Straße. Die RSAG ist einer der Organisatoren aus dem Arbeitskreis Klimaschutz und Mobilität und ist mit einem Bus der neuen Generation in der Langen Straße vor Ort.

    Am Park(ing) Day erobern die Fußgänger die Lange Straße

  36. 30

    07 | 14

    Moderne Niederflurstraßenbahnen

    Moderne Niederflurstraßenbahnen ersetzen die Tatra-Triebwagen im Rostocker Liniennetz. Die neue Straßenbahn vom Typ 6N2 geht in den Linienbetrieb.

    Die neuen 6N2-Straßenbahnen

     

    2014

    Fahrplanauskunft mit Echtzeitdaten

    Juli 2014 - Neue Fahrplanauskunft in Echtzeit und Twitter-Account der RSAG online.

    06

    06 | 14

    Start des Pedelec-Verleihsystems

    Vollautomatisches RSAG-Pedelec-Verleihsystem mit 4 Stationen offiziell in Betrieb genommen.

    Neues Pedelec-Verleihsystem

  37. 09

    07 | 15

    Direktvergabe bis 2030

    Unterzeichnung der Vertragsdokumente zur Direktvergabe: Bis 2030 werden die Verkehrsleistungen des ÖPNV in Rostock auch weiterhin durch die RSAG erbracht.

    01

    03 | 15

    Fähre Gehlsdorf

    Die RSAG hat die wirtschaftliche Verantwortung für den Fährverkehr auf der Linie Kabutzenhof/Schnickmannstraße – Gehlsdorf übernommen. Der Fährbetrieb selbst wird von der Antaris GmbH durchgeführt. Die RSAG sorgt für die Integration des Fährverkehrs in das bestehende ÖPNV-Angebot und vertritt den Fährverkehr im VVW.

    Fähre Gehlsdorf

  38. 16

    10 | 16

    135-jähriges Jubiläum

    Das 135-jährige Jubiläum der Rostocker Straßenbahn AG wird im depot12 in Marienehe gefeiert. Die Besucher erlebten ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm, bei dem Sie viel zur Geschichte des Rostocker Unternehmens lernen konnten. Highlights waren die Ausfahrten mit den Traditionsfahrzeugen und der große Straßenbahnkorso durch die Hansestadt.

    Straßenbahnkorso durch die Rostocker Innenstadt

    05

    09 | 16

    Probebetrieb Linie 34

    Aufnahme eines Probebetriebs im Fischereihafen Marienehe. Die Linie 34 startet am Holbeinplatz und führt über die Carl-Hopp-Straße zum Fischereihafen nach Marienehe.

    Bus der Linie 34 an der Haltestelle Fischereihafen

    09

    04 | 16

    MOBIL 2016

    Das neue Verkehrskonzept der RSAG „MOBIL 2016" tritt in Kraft und sorgt für mehr Direktverbindungen, verbesserte Takte und neue Linien.

    Neues Verkehrskonzept - MOBIL 2016

    01

    01 | 16

    Neuer Vorstand - Jan Bleis

    Als Nachfolger von Jochen Bruhn, der zum 31.12.2015 planmäßig aus dem Unternehmen ausschied, wurde der gebürtige Rostocker Jan Bleis als Kaufmännischer Vorstand vom RSAG-Aufsichtsrat für 5 Jahre bestellt.

    Kaufmännischer Vorstand Jan Bleis

  39. 09

    09 | 17

    20-jähriges VVW-Jubiläum

    Seit 1997 arbeiten die Verkehrsunternehmen in der Hansestadt Rostock und in der Region unter dem Dach des Verkehrsverbunds Warnow (VVW) zusammen. 62 Millionen Fahrgäste nutzen jährlich die Vorteile eines gemeinsamen Tarifs und eines abgestimmten Fahrplans.

    Ein Ticket. Ein Tarif. Eine Region.

    14

    07 | 17

    RSAG macht die Jüngsten mobil

    Die RSAG hat 2017 zum ersten Mal 3 modern ausgestattete Krippenwagen verlost. Alle Rostocker Kitas waren dazu aufgerufen am Kreativ-Wettbewerb zum Thema „Mit Bus und Bahn in Rostock unterwegs“ teilzunehmen. Die RSAG-Kinderbusse bieten max. 6 Kleinkindern im Alter von bis zu 3 Jahren Platz, inkl. ergonomische Sitze, Sicherheitsgurte, leichte Bereifung und ein doppeltes Bremssystem.

    RSAG-Kinderbus-Flotte

    11

    07 | 17

    20-jähriges Jubiläum der RSAG-Fledermäuse

    Seit 20 Jahren sind die Nachtbuslinien F1 und F2 auch nach Mitternacht kreuz und quer in Rostock unterwegs. Zum Jubiläum gab es einen Bus im exklusiven Fledermaus-Design. Außerdem stiftete die RSAG Fledermaussilhouetten und ein Schild zum Jagdverhalten der Fledermäuse an den Rostocker Zoo.

    Bus im Fledermaus-Design

    06

    07 | 17

    RSAG testet Elektrobus

    Um weitere Erkenntnisse und Erfahrungen im Linienbetrieb mit einem reinen Elektrobus zu sammeln, führte die RSAG einen Testbetrieb mit einem batteriebetriebenen Elektrobus der Firma Sileo aus Salzgitter durch.

    Elektrobus der Firma Sileo

    05

    04 | 17

    Testbetrieb TFT-Anzeigetafel am Neuen Markt

    Am Neuen Markt erfolgte der Aufbau einer neuartigen DFI-Anzeige mit TFT-Monitor: Dieser Monitor bietet eine noch übersichtlichere Darstellung und mehr Anzeigemöglichkeiten als die herkömmlichen Anzeiger mit LED-Pixeln. Im Falle ungeplanter Fahrplanabweichungen kann auch auf dieser DFI per Laufzeile über die Störung informiert werden. Neu ist, dass Blinde und Sehbehinderte sich die Anzeigeninhalte über einen am Mast angebrachten Anforderungstaster ansagen lassen können, ein weiterer Schritt in Richtung vollständiger Barrierefreiheit. Die Anzeigetafel wird mehrere Monate getestet.

    Neue TFT-Anzeigetafel am Neuen Markt

    01

    01 | 17

    Neuer Vorstand - Yvette Hartmann

    Yvette Hartmann übernimmt als erste Frau die Position des Kaufmännischen Vorstands der RSAG. Jan Bleis verantwortet als Vorstand Markt und Technik ab sofort alle technischen Unternehmensbereiche sowie den Bereich Marketing/Vertrieb und tritt damit die Nachfolge von Michael Schroeder an, der planmäßig zum 31.12.2016 als Technischer Vorstand ausschied.

    Yvette Hartmann & Jan Bleis

  40. 12

    10 | 18

    Neue Zahlungsfunktionen an Ticketautomaten

    Um die Digitalisierung der Vertriebsprozesse voranzutreiben und den Ticketkauf noch einfacher und bequemer zu machen, bietet die RSAG seit Oktober 2018 die Möglichkeit den Fahrschein an stationären Automaten kontaktlos oder mit Kreditkarte zu bezahlen.

    Kontaktloses Zahlen mit Kreditkarte und Girocard möglich

    28

    08 | 18

    Anschlusssicherung zwischen Fähre und Bus

    Die RSAG entwickelte für den Umsteigepunkt Hohe Düne eine eigene technische Lösung um eine Anschlusssicherung zwischen der Fähre und den Bussen der Linien 17 und 18 in Richtung Markgrafenheide und Hinrichshagen zu ermöglichen.

    Anschlusssignal mit Countdown

    15

    07 | 18

    50 Jahre Traditionsverkehr in Rostock

    Im Sommer 1968 verkehrte erstmals ein Traditionswagen durch die Rostocker Innenstadt. Heute besteht der Traditionsfuhrpark der RSAG aus vier Triebwagen, zwei Beiwagen und diversen Loren sowie zwei Tradiotionskraftomnibussen und einem Traditionskraftwagen. Anlässlich dieses 50-jährigen Jubiläums veranstalteten die Rostocker Nachverkehrsfreunde am 15. Juli einen Fahrtag.

    depot12 in Marienehe

    30

    01 | 18

    Eine Jubiläumsstraßenbahn zum Stadtgeburtstag

    Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock feiert im Jahr 2018 ihr 800-jähriges Stadtjubiläum und im Jahr 2019 das 600. Gründungsjubiläum der Universität Rostock. In den Vorbereitungen für das Doppeljubiläum ist gemeinsam mit den Stadtvertretern die Idee entstanden, eine Jubiläumsstraßenbahn zum Stadtgeburtstag zu gestalten. Der Rostocker Künstler Christoph Kadur lieferte dafür die Grafiken, die extra für das Jubiläum entworfen wurden.

    Jubiläumsstraßenbahn