Zeitreise auf sieben Linien: Traditionsverkehr am 5. Mai 2019

Am Sonntag, 5. Mai 2019, beginnen die Rostocker Nahverkehrsfreunde ihre diesjährige Saison mit einer historischen Zeitreise:
Bereits seit 115 Jahren fährt die elektrische Straßenbahn nun schon durch Rostock. Am 5. Mai 1904 fanden damals die ersten Probe- und Schulungsfahrten mit den elektrischen Triebwagen statt. Wenige Tage später, am 22. Mai 1904, nahm die Elektrische ihren regulären Linienbetrieb auf und wurde von den Rostockern begeistert angenommen.

Etwas von diesem Fahrgefühl vergangener Tage lassen die Nahverkehrsfreunde am 5. Mai 2019 wieder aufleben: Auf sieben Linien geht es in den Traditionsfahrzeugen der RSAG quer durch Rostock - in die Südstadt, nach Gehlsdorf, Marienehe, Dierkow sowie zum Neuen Friedhof. Im Einsatz sind an diesem Tag zwei Traditionsomnibusse, vier Traditionsstraßenbahnen sowie ein Niederflurgelenkwagen vom Typ 6N1. Damit ist der gesamte historische Fuhrpark der RSAG an diesem besonderen Tag im Einsatz.

Die Straßenbahnen und Omnibusse fahren jede Stunde von circa 11:15 Uhr bis 16:15 Uhr ab der Langen Straße auf folgenden Linien durch Rostock:

Straßenbahn:

  • Lange Str. – Dierkower Kreuz
  • Lange Str. – Südblick
  • Lange Str. – Campus Südstadt
  • Lange Str. – Neuer Friedhof
  • Lange Str. – S Marienehe

Omnibus:

  • Lange Str. – Campus Südstadt
  • Lange Str. – Gehlsdorf

Alle Fahrzeuge treffen sich stündlich in der Langen Straße, wo die Möglichkeit zum Umsteigen besteht und auch ein wenig Zeit für Fotos ist. Die Traditions-Omnibusse vom Typ „H6B“ und „Ikarus 66“ pendeln zwischen „Lange Straße“ und „Campus Südstadt“ sowie „Gehlsdorf Kirchplatz“. Die Busse halten dabei nur an den im Fahrplan genannten Haltestellen, die Traditionsstraßenbahnen halten an allen Haltestellen des Linienweges. Die Straßenbahnen wechseln in der Langen Straße in jeder Runde auf eine andere Strecke: So fährt zum Beispiel eine Traditionsstraßenbahn auf ihrer ersten Runde von der Langen Straße zum Dierkower Kreuz, von dort wieder zurück zur Langen Straße, auf der zweiten Runde fährt diese Bahn dann zum Südblick und zurück zur Langen Straße.

Vormittags und nachmittags besteht für interessierte Fahrgäste aus dem Nordwesten zudem die Möglichkeit, auf sogenannten Zubringerfahrten mitzufahren: Ab Rügener Straße um 10:33 Uhr mit der Straßenbahn und ab Lütten Klein Zentrum um 10:22 Uhr mit dem Bus, ab Lange Straße um 17:16 Uhr mit der Straßenbahn zur Rügener Straße.

Der Fahrplan für die Sonderfahrten ist im Internet unter www.rsag-online.de veröffentlicht. Informationen erhalten die Fahrgäste zudem durch das freundliche Personal auf den Fahrzeugen sowie den Standschaffner an der Haltestelle Lange Straße. Es gelten die Fahrausweise des Verkehrsverbundes Warnow (VVW). Fahrgäste erhalten beim Schaffner nur Einzelfahrausweise. In den Traditionsomnibussen geltenkeine Kurzstrecken-Tickets.

Kontakt

Pressesprecherin Beate Langner

0381 - 802 1020
0381 - 802 2101

b.langnerrsag-onlinede