Sechs neue umweltfreundliche Busse für Rostock

Die Rostocker Straßenbahn AG modernisiert ihre Busflotte mit vier neuen Niederflur-Gelenkbussen und zwei Niederflurstandardbussen der neuesten Generation mit Euro-VI-Standard. Die Diesel-Busse der Marke Mercedes Benz Citaro werden in diesen Tagen vollständig ausgerüstet und für den Linienbetrieb bereitgestellt. „Geringerer Dieselverbrauch und reduzierter Schadstoffausstoß, für unsere Fahrgäste und unser Fahrpersonal aber mehr Komfort – wir investieren jedes Jahr in neue Busse, damit Busfahren in Rostock noch bequemer und umweltfreundlicher wird“, betonte RSAG-Vorstand Jan Bleis bei der heutigen Übergabe auf dem Busbetriebshof in Schmarl.

Die Verjüngung der Busflotte macht sich in der Umweltbilanz deutlich bemerkbar:
Rund 90 % aller Busse der RSAG weisen ab diesem Jahr die aktuellste Abgasnorm Euro-VI bzw. den zuvor geltenden EEV-Standard auf. Im Gegensatz zu manchen Pkw werden die Euro-VI-Grenzwerte bei Nutzfahrzeugen eingehalten: Mit nur noch 0,4 g/kWh NOx sowie 0,01 g/kWh Partikelmasse sind die Busse der RSAG sauberer als viele Autos auf den Straßen und leisten einen wichtigen Beitrag für eine gesunde Luft in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock.

Die vier neuen Gelenkbusse Mercedes-Benz O 530G haben jeweils rund 47 Sitz- und 105 Stehplätze und verfügen über eine Motorleistung von 360 PS. Die Standardbusse vom Typ O 530 haben 32 Sitz- und 79 Stehplätze und verfügen über eine Motorleistung von 300 PS. Selbstverständlich sind die Busse barrierefrei ausgestattet und an allen Türen stufenlos begehbar. Sie verfügen außerdem über eine Absenkmöglichkeit an der Türseite (Kneeling). Beide Fahrzeugtypen sind an der zweiten Tür jeweils mit einer Klapprampe und einem Rollstuhlplatz versehen, der Gelenkbus auch an der dritten Tür.

Im Inneren der Busse sorgen moderne Doppel-TFT-Monitore für eine gut lesbare  Fahrgastinformation. Klimaanlagen im Fahrgastraum und für den Fahrerplatz sind ebenfalls vorhanden. Wie alle Fahrzeuge der RSAG sind die neuen Busse mit Videoüberwachung und einem Fahrscheinautomaten ausgestattet.

Die sechs Busse sind das zweite Los einer 17 Busse umfassenden europaweiten Ausschreibung für die Jahre 2017 bis 2019. Aktuell betreibt die RSAG insgesamt 21 Buslinien in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Die 68 Busse der RSAG legen dabei jährlich rund 4,3 Mio. Kilometer zurück.

Kontakt

Pressesprecherin Beate Langner

Tel.: 0381 - 802 1020
Fax.: 0381 - 802 2101

b.langnerrsag-onlinede