Sanierung der Petribrücke

Schienenersatzverkehr und angepasste Linienführung vom 27. bis 29. Juli 2018.

Die umfassende Sanierung der Petribrücke durch die Hanse- und Universitätsstadt Rostock geht gut voran: Die Bauarbeiten im südlichen Bereich der Brücke sind abgeschlossen, nun folgt die Instandsetzung der anderen Brückenhälfte. Damit der Straßenbahnverkehr auch während dieser Bauphase eingleisig erfolgen kann, ist ein weiteres Sperrwochenende erforderlich: In dieser Zeit wird das stadtauswerti¬ge Gleis wiederaufgebaut und das stadteinwärts führende nördliche Gleis demontiert. Zusätzlich werden die bereits vor Ort befindliche Kletterweiche und die Fahrleitung an die neue Wegeführung angepasst.

Für die Fahrgäste ergeben sich folgende Einschränkungen:

Schienenersatzverkehr vom 27. bis 29. Juli 2018

An diesem Wochenende ist die Petribrücke für den Straßenbahnverkehr voll gesperrt. Von Freitag, 27. Juli, 20:00 Uhr, bis einschließlich Sonntag, 29. Juli 2018, wird teilweise ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen gefahren. Die Straßenbahnlinien 1, 2 und 3 verkehren in geänderter Linienführung, zusätzlich fährt im Nordosten die Straßenbahnlinie E. Die Straßenbahnlinien 4, 5 und 6 fahren unverändert. Zum Ende der Gesamtbaumaßnahme Petribrücke ist eine weitere Wochenendsperrung mit Sonderregelungen erforderlich.

Straßenbahnabschnitt Dierkow - Toitenwinkel

Durch die Sperrung der Straßenbahngleise können die Linien 1, 2 und 3 an diesem Wochenende nicht wie gewohnt in Dierkow und Toitenwinkel verkehren. Im Nordosten fährt daher zusätzlich die Straßenbahnlinie E. Diese verkehrt zwischen Hafenallee und Dierkower Allee und bedient alle Haltestellen auf der Strecke. An der Haltestelle Lorenzstraße besteht die Möglichkeit zum Umstieg in den SEV-Bus Richtung Innenstadt.

In der Gegenrichtung können Fahrgäste am Steintor in den SEV-Bus Richtung Dierkow umsteigen.

Ersatzbusse im Einsatz

Zwischen Kurt-Schumacher-Ring und Leibnizplatz erfolgt ein Ersatzverkehr mit Bussen. Am Steintor besteht die Umsteigemöglichkeit zu bzw. von den Straßenbahnlinien 1, 2, 3, 4, 5 und 6. Die Haltestelle Stadthafen entfällt in beiden Richtungen.

Straßenbahnlinien mit angepasster Linienführung

Die Straßenbahnlinien 1, 2 und 3 verkehren von Freitag, 27. Juli, 20:00 Uhr, bis einschließlich Sonntag, 29. Juli 2018 im Innenstadtbereich in geänderter Linienführung:

  • Linie 1: Mecklenburger Allee – Lange Straße – Steintor

  • Linie 2: Steintor – Hauptbahnhof – Reutershagen

  • Linie 3: Steintor – Hauptbahnhof – Neuer Friedhof

Die Fahrgäste werden gebeten, auf die Ausschilderung vor Ort und die Ansagen in den Fahrzeugen zu achten.

Weitere Informationen erhalten Fahrgäste auch unter www.rsag-online.de, in allen RSAG-Kundenzentren oder telefonisch beim Kundenservice unter 0381/ 802 1900.

Kontakt

Pressesprecherin Beate Langner

0381 - 802 1020
0381 - 802 2101

b.langnerrsag-onlinede