Öffentliche Zuwendungen

Öffentliche Zuwendungen sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Finzanzierung.

Sie tragen maßgeblich zur Gewährleistung eines qualitativ hochwertigen ÖPNV in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock bei.

Wir erhalten öffentliche Zuwendungen aus Landes- und EU-Mitteln,

  • um Projekte zur Verbesserung des ÖPNV umzusetzen,
  • notwendige Investitionen in die Infrastruktur und Fahrzeuge zu tätigen und
  • einen behindertengerechten und klimaneutralen ÖPNV zu schaffen.

EU-Förderung für den Neubau der Haltestelle Steintor

Zur Verbesserung der Umsteigebeziehungen und zur Verkürzung der Wege für unsere Fahrgäste, wurde die Haltestelle Steintor im Zeitraum August 2018 bis Mai 2019 umgebaut. Dafür wurde der Haltepunkt am ehemaligen Bahnsteig G (vor dem Redaktionsgebäude der Ostsee-Zeitung) von der Richard-Wagner-Straße in die Steinstraße verlegt.

Im Einzelnen wurden folgende Maßnahmen umgesetzt:

  • Herstellung einer neuen Haltestelle am Bahnsteig L, gegenüber dem Steintor, mit einer Nutzlänge von 32 Metern.
  • Rückbau der vorhandenen Haltestelle Steintor in Richtung Hauptbahnhof und Umwandlung dieser in einen Gehweg.
  • Begradigung des Gleises in Richtung Neuer Markt/Lange Straße und Verschiebung des Gleisbogens nördlich des neuen Haltepunktes, um die Haltestelle barrierefrei und behindertengerecht errichten zu können.
  • Anpassung und Verlängerung der vorhandenen Haltestelle in Fahrtrichtung Dierkow. Diese wird zukünftig auch durch die Straßenbahnen in Richtung Hauptbahnhof angefahren. Durch die Anpassung der Haltestelle wurde der Blindenleitstreifen gemäß DIN 32984 mit regelkonformen Rillenplatten bzw. Noppenplatten erneuert.

Die Verschiebung der Haltestelle erfolgte im Rahmen des Vorhabens der Hanse- und Universitätsstadt Rostock „Umbau Steintor Kreuzung“.

Insgesamt wurde mit Kosten von rund 372. 000 € gerechnet. Die RSAG trägt hiervon 255.000 € für die neue Haltestelle. Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung des Landes Mecklenburg-Vorpommern gewährt Zuwendungen in Höhe von 204.000 € für Investitionen und Maßnahmen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) durch den „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ im Land Mecklenburg-Vorpommern.

Lieferantenportal

Wir wollen auch in Zukunft ein attraktives Mobilitätsangebot in der Hansestadt Rostock anbieten können. Dazu benötigen wir eine Vielzahl an Produkten und Dienstleistungen. Wir informieren Sie über laufende Vergabeverfahren sowie kürzlich vergebene Aufträge.

Mehr Informationen zur eVergabe.