Gemeinsam mehr erreichen

„Da sein" für Rostock

Der 23. Juni ist deutschlandweit der „Tag der Daseinsvorsorge“.

„Da sein“ für Rostock! Dieses Motto leben die Unternehmen der RVV, der Rostocker Versorgungs- und Verkehrs-Holding GmbH, denn ihre Aufgabe ist die öffentliche Daseinsvorsorge für Stadt und Region. Zum deutschlandweiten „Tag der Daseinsvorsorge“ am 23. Juni 2020 machen wir auf die selbstverständlich erscheinenden Leistungen der Unternehmen der Daseinsvorsorge in Rostock, Mecklenburg-Vorpommern und ganz Deutschland aufmerksam.

Jeder Rostocker und jede Rostockerin kommt täglich mit der Arbeit und den Angeboten der Unternehmen aus dem RVV-Verbund in Kontakt. Rund um die Uhr stehen Strom, Wärme und Gas zur Verfügung, die Mülltonnen vor dem Haus werden regelmäßig geleert, niemand muss kalt duschen, Busse und Bahnen fahren pünktlich.

Die über 2.000 Mitarbeiter in den Unternehmen der RVV erbringen auch in diesen besonderen Zeiten des Jahres 2020 Tag für Tag besondere Leistungen.

Gemeinsam mehr erreichen

Erstaunliche Zahlen und Fakten zu den Partnern der RVV.

Rostock und die Warnow sind untrennbar miteinander verbunden, denn der Fluss ist nicht nur Ausflugsziel, sondern im wahrsten Sinne des Wortes auch „Lebensader“ für Rostock: Nordwasser fördert für die Aufbereitung des Rostocker Trinkwassers täglich rund 32.000 Kubikmeter Rohwasser aus dem Fluss – das ist so viel wie 320.000 gefüllte Badewannen.

Natürlich kümmert sich Nordwasser auch um das Abwasser: In der Rostocker Kläranlage – der größten in M-V – wird das Abwasser umweltgerecht aufbereitet und dem Wasserkreislauf wieder zugeführt.

Während manch einer vom Rostocker Hauptbahnhof vielleicht seine Weltreise startet, umrunden die Straßenbahnen der RSAG die Welt mehrmals im Jahr: Die 3,2 Mio. Kilometer, die die Bahnen jährlich zurücklegen, entsprechen 80 Fahrten um die Welt.

Doch nicht nur während der Fahrt vollbringen die Bahnen Höchstleistungen: Jede Fahrgasttür in einer Straßenbahn bewegt sich im Laufe des Jahres durchschnittlich 210.000 Mal, um Einwohner und Gäste ein- oder aussteigen zu lassen.

Auch beim Rostocker Fracht- und Fischereihafen (RFH) läuft vieles auf Schienen. Würden alle Holzzüge, die 2019 aus dem RFH rollten, hintereinander gekoppelt, ergebe sich ein Zug von über 120 Kilometern Länge.

Während der letzte Waggon also noch in Rostock rollte, wäre die Lok schon in Lübeck.

Ebenfalls eine beeindruckende Strecke legen die Kehrfahrzeuge der Stadtentsorgung Rostock (SR) zurück: Etwa 45.000 Kilometer Straße werden jedes Jahr gekehrt – das entspricht in etwa 30.000 Fahrten auf der Langen Straße vom Neuen Markt bis zum Kanonsberg und wieder zurück.

Und wo wir gerade bei Bergen sind: Jedes Jahr entleert die SR so viel Restmüll aus den Tonnen Rostocks, dass damit auf dem Rasen im Ostseestadion ein über 60 Meter hoher Berg aufgeschüttet werden könnte. Zum Vergleich: Die legendären Flutlichtmasten am Ostseestadion sind etwa 56 Meter hoch.

Die Flutlichtmasten beziehen ihren Strom wiederum aus dem Stromnetz der Stadtwerke Rostock, welches über mehr als 2.000 Kilometer verläuft. Am Stück verlegt würden diese Leitungen bis ins nördlichste Norwegen reichen und könnten somit sogar das Nordkap mit Strom versorgen.

Für genügend Wärme selbst bei Minusgraden sorgen die Stadtwerke ebenfalls: Mit den über 900 Gigawattstunden, die sie jährlich in das Wärmenetz einspeisen, käme ein freistehendes Einfamilienhaus mit 4 Bewohnern über 180.000 Jahre aus.

Wimmelbild zum Download

Um Ihnen alle Services der RVV zu veranschaulichen und als Überraschung für alle kleinen Rostockerinnen und Rostocker gibt es passend zum Tag der Daseinsvorsorge ein neues Wimmelbild. Dieses lädt dazu ein, die Partnerunternehmen besser kennenzulernen und kreativ zu werden.

Download Wimmelbild (PDF)

 
Mehr Informationen zum Tag der Daseinsvorsorge:
www.rvv-rostock.de

Kontakt

RVV Rostocker Versorgungs- und Verkehrs-Holding GmbH
Fischerweg 408
18069 Rostock

0381 - 2026 0972
inforvv-rostockde
www.rvv-rostock.de