Baustelleninformation Petribrücke

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock führt von März bis Oktober 2018 umfassende Sanierungsarbeiten an der Petribrücke durch, damit auch in den nächsten Jahrzehnten eine sichere Befahrbarkeit durch Straßenbahnen gewährleistet ist.

Die RSAG hat sich dafür eingesetzt, dass der Straßenbahnverkehr in den Nordosten während der Bauzeit aufrecht erhalten wird. Mit Ausnahme weniger Wochenenden werden die Bahnen auf einem Abschnitt von etwa 800 Metern eingleisig über die Petribrücke fahren. Die Verbindungen zwischen der Innenstadt und den Stadtteilen Dierkow und Toitenwinkel bleiben mit wenigen Einschränkungen bestehen.

 

Fahrplanänderungen

Hinweise zu Haltestellen