Unternehmen 22.06.16: Film über die Straßenbahn in Rostock

Jetzt auch in RSAG-Kundenzentren erhältlich

Im April 2015 war die Kölner Produktionsfirma tram-TV, die sich auf Filmdokumentationen über den europäischen Nahverkehr spezialisiert hat, zu Gast bei der Rostocker Straßenbahn AG. Erschienen ist jetzt ein 50-minütiger Film über die Straßenbahn in Rostock.

 

Der Film entstand in Zusammenarbeit mit der RSAG und blickt auch hinter die Kulissen des Betriebes, so gibt es zum Beispiel einen Besuch in der Leitstelle der RSAG. Bei den Fahrten durch die Hansestadt lernt der Zuschauer die Straßenbahnen aus ungewöhnlichen Perspektiven kennen und erfährt viel Wissenswertes. Ein Besuch im Museum der Rostocker Nahverkehrsfreunde, die historischen Fahrzeuge und spannende Geschichten aus dem Alltag des Straßenbahnverkehrs sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Highlights sind sicherlich auch die Filmaufnahmen aus den 1930er Jahren, sowie Luftaufnahmen des wohl größten Straßenbahnkreuzes Europas, dem Dierkower Kreuz. Für diese Bilder kamen spezielle Kamera-Drohnen zum Einsatz. Nicht nur der moderne Straßenbahnfuhrpark der RSAG wird gezeigt, Filmaufnahmen aus der DDR-Zeit fehlen ebenso wenig, wie Aufnahmen von der Verabschiedung der letzten Tatra Fahrzeuge im April 2015.

Diese Dokumentation ist nicht nur für Freunde der Straßenbahn interessant, auch die Hansestadt mit ihrer traditionsreichen Geschichte wird in diesem Film ausführlich portraitiert. Ein Abstecher zur benachbarten Dampf-Schmalspurbahn Molli und ein Ausflug ins Ostseebad Warnemünde runden den Film ab.

Außer beim Verlag, sind die Filme bei verschiedenen Rostocker Buchhandlungen und in allen RSAG-Kundenzentren zum Preis von 19,95 Euro erhältlich.

Pressesprecherin

Beate Langner

T: 0381 802 1020

F: 0381 802 2101

M: b.langner@rsag-online.de

Details

Anfrage

Hier können Sie Fotoanfragen stellen sowie Drehgenehmigungen bei der Pressestelle beantragen.

Details
DE EN
Gefällt mir

Folgen

YouTube
Kontakt