Unternehmen 10.06.16: Sechs neue Busse für Rostock

Die Rostocker Straßenbahn AG modernisiert ihre Busflotte mit sechs neuen Niederflur-Bussen der neuesten Generation.

Diese Busse wurden heute vollständig ausgerüstet an die RSAG übergeben und werden ab sofort im Linienbetrieb eingesetzt. „Wir verjüngen kontinuierlich unsere Busflotte, um für unsere Kunden mit hochmodernen Bussen noch komfortabler und umweltfreundlicher unterwegs zu sein“, betont RSAG-Vorstand Michael Schroeder.

 

Foto Joachim Kloock: offizielle Übergabe von 6 neuen Niederflur-Bussen an die RSAG

v.l.n.r.: Steffen Seher (Betriebsleiter MAN Service Rostock), Christian Peters (MAN München), Michael Schroeder (Technischer Vorstand RSAG), Jan Bleis (Kaufmännischer Vorstand RSAG), Erwin Gessler (RSAG-Busfahrer), Catrin Spangenberg (RSAG-Teamleiterin Bus) und Volker Röhl (RSAG-Busfahrer)

 

Es handelt sich bei den sechs neuen Fahrzeugen um vier Gelenkbusse vom Typ MAN A 23 und zwei Standardbusse vom Typ MAN A 21. Diese sind mit der gesetzlich geforderten Euro-6-Abgasnorm ausgerüstet. Die neuen Busse ersetzen ältere Modelle und halten so den RSAG-Fuhrpark technisch und umweltfreundlich auf einem sehr hohen Niveau. Die CO2-Emissionswerte für den Dieselkraftstoff können weiter gesenkt werden.

Die vier neuen Gelenkbusse haben jeweils rund 112 Plätze (davon 50 Sitzplätze), die beiden Standardbusse 66 Plätze (davon 34 Sitzplätze) und verfügen über eine Motorleistung von 320 PS. Darüber hinaus sind die Busse behindertengerecht ausgestattet und an allen Türen stufenfrei. Die Busse verfügen über eine Absenkmöglichkeit an der Türseite (Kneeling). An der zweiten und dritten Tür sind die Gelenkbusse jeweils mit einer Klapprampe und einem Rollstuhlfahrerplatz versehen. Die Standardbusse halten einen Platz für einen Rollstuhl oder Kinderwagen bereit, der bei Bedarf über eine Klapprampe erreichbar ist. Moderne TFT-Monitore sorgen für die Information der Fahrgäste. Eine Temperaturabsenkanlage im Fahrgastraum und eine Klimaanlage für den Fahrerplatz sind ebenfalls vorhanden. Wie alle anderen Fahrzeuge der RSAG sind die neuen Busse mit einer Videoanlage und einem Fahrausweisautomaten ausgestattet.

 

Die sechs Busse sind der letzte Teil einer 14 Busse umfassenden europaweiten Ausschreibung der Jahre 2014 bis 2016. Aktuell betreibt die RSAG insgesamt 21 Buslinien in der Hansestadt Rostock. Die 73 Busse der RSAG legen dabei jährlich rund 4,5 Mio. Buskilometer zurück.

Pressesprecherin

Beate Langner

T: 0381 802 1020

F: 0381 802 2101

M: b.langner@rsag-online.de

Details

Anfrage

Hier können Sie Fotoanfragen stellen sowie Drehgenehmigungen bei der Pressestelle beantragen.

Details
DE EN
Gefällt mir

Folgen

YouTube
Kontakt