Unternehmen 28.12.15: Sonderverkehre zum „Warnemünder Turmleuchten“ am Neujahrstag

Pressemitteilung des Verkehrsverbundes Warnow (VVW)

Zur Erleichterung der An- und Abreise verstärkt die DB Regio AG in der Zeit von 15:00-20:30 Uhr das Angebot auf der S-Bahn von und nach Warnemünde. Die S-Bahnen verkehren im 7,5-Minutentakt und in doppelter Länge (180 m).

 

Aufgrund der aktuellen Baumaßnahmen in Warnemünde an der Stromgrabenbrücke verkehren alle Züge nur bis Warnemünde Werft. Bitte beachten Sie hier die örtlichen Gegebenheiten und Informationen vor Ort.

 

Die RSAG setzt zwischen Lichtenhagen / Mecklenburger Allee und Warnemünde in der Zeit von 15:00 bis 20:00 Uhr zusätzliche Busse ein. Ab ca. 14:00 Uhr sind die Lortzingstraße und der Bereich der Haltestelle Warnemünde Werft gesperrt. Die Haltestellen „Warnemünde Werft“ und „Rostocker Straße“ entfallen. Die Buslinie 36 umfährt diesen Bereich ab ca. 14:00 Uhr in beiden Richtungen, indem sie auf der Stadtautobahn verbleibt. Auf Höhe des REWE-Parkplatzes wird in beiden Richtungen eine Ersatzhaltestelle errichtet. Die Buslinie 37 wird ab ca. 14:00 Uhr bis Mecklenburger Allee verlängert. Auch sie verkehrt nicht über Warnemünde Werft, sondern über die Stadtautobahn und bedient dort die Ersatzhaltestellen. Der in die Linie 37 integrierte Ersatzverkehr für die S-Bahn zwischen Warnemünde Werft und Kirchenplatz wird für den Zeitraum der Sperrung der Lortzingstraße ausgesetzt.

Die RSAG weist darauf hin, dass nach Veranstaltungsende aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens eventuell nicht alle Haltestellen im Ortskern von Warnemünde angefahren werden können.

 

Die Fähren der Weißen Flotte zwischen Warnemünde und Hohe Düne sind ebenfalls verstärkt im Einsatz.

Die Hansestadt Rostock hat gemeinsam mit dem Veranstalter, der Polizei und den Verkehrsunternehmen ein Sicherheits- und Verkehrskonzept entwickelt, das den Besuchern dieser Veranstaltung einen reibungslosen Ablauf inkl. An- und Abreise ermöglicht. Aufgrund des zu erwartenden Andrangs ist jedoch zeitweise - insbesondere bei der Abreise – ggf. etwas Geduld mitzubringen.

Der Verkehrsverbund Warnow empfiehlt die Fahrkarten vorab der Veranstaltung bereits im Vorverkauf zu erwerben bzw. gleich eine (Gruppen-)Tageskarte zu nutzen.

Pressesprecherin

Beate Langner

T: 0381 802 1020

F: 0381 802 2101

M: b.langner@rsag-online.de

Details

Anfrage

Hier können Sie Fotoanfragen stellen sowie Drehgenehmigungen bei der Pressestelle beantragen.

Details
DE EN
Gefällt mir

Folgen

YouTube
Kontakt